Antihaftbeschichtungen 2017-07-21T08:13:00+00:00
Rhenolease

Antihaftbeschichtungen

u.a. mit Teflon™PTFE, MFA, PFAFEPPEEKSol Gel für nicht haftende Oberflächen Einsatztemperatur bis ca. 260°C.

Allgemeines zu Antihaftbeschichtungen

Die geringe Adhäsionsneigung oder besser gesagt die Antihaftwirkung von Fluorpolymeren wie PTFE, PFA oder FEP hängt von seiner äußerst niedrigen Oberflächenenergie ab. PFA und FEP sind Copolymere von PTFE. Durch die theoretische Betrachtungsweise des Wasserkontaktwinkels und das sich daraus ergebende Kräfteverhältnis ergibt für die vollfluorierten Kunststoffe wie zum Beispiel PTFE, PFA und FEP Werte, aufgrund der man auf gleiche exzellente Antihafteigenschaften schließen kann. Zur Beschichtung verwendet man in den seltensten Fällen reines PTFE, PFA oder FEP. Üblicherweise sind Beschichtungen dadurch gekennzeichnet, dass man zur Haftverbesserung eine so genannte Primerschicht aufbringt, oder auch ein Primersystem, das aus mehreren Schichten bestehen kann. Das heißt man verwendet in den Beschichtungssystemen Haftvermittler-Additive, wie Pigmente, Hitzestabilisatoren und verschiedenste Bindeharze. Dieser Aufbau gilt sowohl für PTFE, PFA, als auch für FEP-Systeme.

Anfrage

Weiterentwickelte Beschichtungssysteme – Abriebfeste Beschichtungssysteme

In der Praxis trifft man selten auf reine Antihaftbeanspruchung.

An diesem Punkt setzt die Neuentwicklung von Rhenotherm an.

In vielen Fällen ist zusätzlich eine mechanische Beanspruchung oder Kratzbeanspruchung vorhanden. Bei Einsätzen, in denen eine stärkere Abriebsbeanspruchung auftritt, wurde die Lebenszeit des Beschichtungssystems durch die Einlagerung von harten, abriebfesten Kompounds unter gleichzeitiger Erhöhung der Schichtdicke erhöht.

Anfrage

Elektrostatisch ableitende Beschichtung für Explosionsgefährdete Bereiche

In vielen Bereichen der Lackverarbeitenden und Kunststoffindustrie besteht die Gefahr von Selbstentzündungen aufgrund von elektrostatischer Aufladung. Da Antihaftbeschichtungen auf Fluorpolymerbasis vom Produkt her elektrisch isolierend sind, stellte sich Rhenotherm die Aufgabe Beschichtungssysteme mit elektrisch ableitender Wirkung zu entwickeln und herzustellen. Wir sind in der Lage verschiedene Beschichtungssysteme in verschiedenen Modifikationen und Qualitäten anzubieten. Die elektrische Ableitfähigkeit ist entsprechend der DIN Vorschrift d.h. wir erzielen Ableitfähigkeiten die kleiner 108 Ohm sind. Diese Beschichtungen können nun ohne Einschränkung in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Umfangreiche Testreihen haben gezeigt, dass es bei elektrophoretischem oder elektrostatischem Auftrag sehr wichtig ist, das Beschichtungssystem porenfrei auszuführen. Nur so ist zu verhindern, dass sich in Mikroporen kleinste Lackpartikel festsetzen, die als Basis für stark und rasch ausbildenden Lackansatz dienen.

Anfrage
  • Walzen
  • Behälter
  • Heizplatten
  • Lackiergehänge
  • Siegelbalken
  • Gießformen
  • Schrauben
  • Messer
  • Gleitschienen
  • Fördereinheiten

Einsatzbereiche von Antihaftbeschichtungen

  • Lebensmittelindustrie
  • Automobilindustrie
  • Verpackungsindustrie
  • Kerzenindustrie
  • Textil- und Druckindustrie
  • Farb- und Lackindustrie
  • Kunststoff- und Gummiverarbeitung

Antihaftprospekt: Rhenolease Eigenschaften und Anwendungsbeispiele

PDF Download