Antihaftbeschichtungen mit PEEK, Trockenschmierung 2017-07-21T08:12:48+00:00

PEEK ist ein Hochleistungskunststoff, der in der Industrie vielseitig eingesetzt wird, z. B. in der Automobil-, Erdöl- oder Chemieindustrie. In der Medizin hat sich PEEK bereits seit einigen Jahren bewährt, unter anderem als Werkstoff für Zahnersatz.

Der Begriff PEEK ist eine Abkürzung für PolyEtherEtherKeton. PEEK ist ein Hochtemperaturpolymer, das sich insbesondere durch eine hohe Temperaturbeständigkeit, eine sehr gute mechanische Festigkeit und gute chemische Beständigkeit auszeichnet.

Warum wird PEEK für die Beschichtung von Oberflächen verwendet?

Im Vergleich zu den herkömmlichen Werkstoffen für Beschichtungen, wie den Fluorpolymeren, kann PEEK höheren Temperaturen ausgesetzt werden, ohne seine mechanischen und physikalischen Eigenschaften zu verlieren. Es handelt sich um ein sehr festes Polymer; die Beständigkeit gegen Abrieb oder Verschleiß ist wesentlich höher als die von Fluorpolymeren.

Veränderung der Ritzhärte von Kunststoffschichten unter Temperatureinfluss

PEEK_PTFE_Eindring

Die sehr guten mechanischen Eigenschaften werden auch durch eine ausgezeichnete Kriechfestigkeit und Ermüdungsbeständigkeit bestätigt. Darüber hinaus weist PEEK eine exzellente Hydrolyse- und chemische Beständigkeit auf (allerdings nicht beständig gegen Schwefel- und konzentrierte Salpetersäure). Eine niedrige Entflammbarkeit sowie die optional mögliche elektrische Ableitfähigkeit komplettieren diesen ‘HighTec’-Kunststoff und machen ihn zu einer perfekten Grundlage um funktionale Beschichtungssysteme für industrielle Anwendungen herzustellen.

Entwicklung patentierter Antihaftbeschichtungen mit PEEK

Durch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist es dem Team von Rhenotherm gelungen, die positiven Eigenschaften der PEEK-Polymere mit den exzellenten Antihafteigenschaften von Fluorpolymeren zu kombinieren. Entstanden sind innovative Antihaftbeschichtungen auf der Basis von PEEK, für die Rhenotherm ein Patent erhalten hat.

Das Patent beinhaltet einen speziellen Schichtaufbau mit dem Hochleistungskunststoff PEEK, der in Kombination mit Fluorpolymeren und eventuell weiteren Additiven unmittelbar auf die Oberfläche des zu beschichtenden Werkstückes aufgebracht wird. Das Patent bezieht sich auf nahezu die gesamte PEEK-Produktpalette von Rhenotherm.

Grafik patentierte Beschichtungen auf PEEK-Basis von Rhenotherm

Vorteile von Antihaftbeschichtungen mit PEEK

Anwendungsbeispiele

Im Vergleich zu herkömmlichen Antihaftbeschichtungen zeichnen sich die patentierten PEEK-Beschichtungssysteme von Rhenotherm aus durch

  • verbesserte Kratzfestigkeit,
  • längere Lebensdauer,
  • höhere Temperaturbeständigkeit,
  • bessere Wasserdampfdichtigkeit,
  • verbesserter Korrosionsschutz.

Antihaftbeschichtungen auf Basis von PEEK eignen sich besonders für die Lebensmittel-, Klebstoff-, Gummi- und lackverarbeitende Industrie. Sie sind vor allem für Bauteile oder Flächenbereiche geeignet, die einer vergleichsweise hohen Temperaturbelastung ausgesetzt sind und an denen Lebensmittel, Klebstoffe oder schmelzflüssige Kunststoffe nicht haften sollen.

  • Siegelleisten oder Siegelplatten
  • Lötwellenrahmen
  • Gleitbleche oder Gleitschienen

Auszug der patentierten PEEK-Beschichtungssysteme

Rhenolease® MK X

Antihaftbeschichtung auf PEEK-Basis mit Additiv, bietet eine gute Antihaftwirkung, Schichtdicke 30 – 150 µm, kratzfest bis zu einer Temperaturbelastung von 270°C

Rhenolease® MK X-V

Antihaftbeschichtung auf PEEK-Basis mit Fluorpolymer, zeichnet sich durch eine hervorragende Antihaftwirkung aus, Schichtdicke 30 – 150 µm, kratzfest bis zu einer Temperaturbelastung von 230°C

Rhenolease® MK X-V/H

Antihaftbeschichtung auf PEEK-Basis mit Fluorpolymer, zeichnet sich durch eine besondere Härte und sehr guter Antihaftwirkung aus, Schichtdicke 30 – 150 µm, kratzfest bis zu einer Temperaturbelastung von 270 °C

Rhenolub® MK X-2

Zuverlässige Trockenschmierung auf PEEK-Basis mit Additiv, Schichtdicke 30 – 60 µm, kratzfest bis zu einer Temperaturbelastung von 270 °C

Urkunde Europäisches Patentamt für Antihaftbeschichtungen mit PEEK

Alle Beschichtungssysteme auf PEEK-Basis haben die Farbe dunkelbraun bis schwarz, sind nach FDA für Lebensmittel zugelassen und chemisch beständig (außer gegen Schwefel- und konzentrierte Salpetersäure). Bei Bedarf können alle Systeme zusätzlich mit einer elektrischen Ableitfähigkeit (im Bereich <106 Ohm) versehen werden.

Auswahl der geeigneten PEEK-Beschichtung

Um die bestmögliche Performance zu erreichen, werden unsere Beschichtungen auf Ihren spezifischen Anwendungsfall abgestimmt. Neben den hier aufgeführten Systemen sind weitere Kombinationssysteme möglich!

Bevor Ihre Bauteile bei uns im Hause beschichtet werden, berät Sie unser qualifiziertes Team ausführlich und wählt mit Ihnen gemeinsam das geeignete Beschichtungssystem für Ihre Anwendung aus. Auch eine kostengünstige Musterbeschichtung Ihrer Bauteile ist möglich.