rhenolub

Trockenschmierung

Die Basis bei der Trockenschmierung (tribotechnischen Beschichtungen) sind Festschmierstoffe. Bei einer Trockenschmierung werden die Feststoffpigmente in Harz oder Binder sowie durch ein Lösemittel eingebunden. Je nach Anforderungsprofil der Trockenschmierung entstehen so die unterschiedlichsten Festschmierstoffrezepturen.

Die Vorteile einer Trockenschmierung sind u.a.

Gleitlacke auf Basis von PTFE, MoS2 und Graphit bilden einen festhaftenden, trockenen Schmierfilm mit ausgezeichneten Reibungs- und Verschleißeigenschaften. Sie ermöglichen eine trockene, verlässliche Schmierung, wo Fette und Öle unerwünscht oder unpraktikabel sind.

Anfrage / Prospekt anfordern

Anwendungsbeispiele

Trockenschmierung (Beschichtung) von Zahnrädern zur Geräuschminimierung (für Cabrioverdecke)
Trockenschmierung (Beschichtung) von Zahnrädern zur Geräuschminimierung
(für Cabrioverdecke)

mp3bild2_f
Einspritzpumpen, Tellerfeder, Kohleköcher, Türschloss, Haltestift, Laufring, Außenläufer

Schrauben_04
Trockenschmierung (Beschichtung von Schrauben)
– Korrosionsschutz
– Verringerung des Drehmomentes
– zur optischen Kennung

Ketten_04
Beschichtung / Trockenschmierung von Kettenteilen
– Wartungsfreie Beschichtung
– Niedriger Reibungskoeffizient
– Gute Trockenschmierung
– Bei fast allen Anwendungen keine weiteren Zugaben von Ölen und Fetten
– Extrem harte und präzise aufgebrachte Schichten

Anker_05
Sicherheitsgurtelemente Messingmutter, Anker beschichtet mit PTFE Trockenschmierung