Glossar

Elastomer

Elastomere sind formfeste, aber elastisch verformbare Kunststoffe, deren Glasübergangspunkt sich unterhalb der Raumtemperatur befindet. Die Kunststoffe können sich bei Zug- und Druckbelastung verformen, finden aber danach wieder in ihre ursprüngliche, unverformte Gestalt zurück. Elastomere finden Verwendung als Material für Reifen, Gummibänder, Dichtungsringe, etc.

Durch das Aufbringen einer Mischung aus PTFE und Bindeharzen wird die Oberfläche mit einer elastischen Schicht mit einer Dicke von etwa 25 bis 35 µm versehen. Die Verbindung ist mit dem Elastomer fest haftend und bleibt elastisch. Der Reibungskoeffizient wird deutlich verbessert.

Die Vorteile dieses Verfahrens sind:

  • dauerhaft geringer Reibungskoeffizient
  • bleibende gute Trockenlaufeigenschaften
  • kein Stick-slip-Effekt
  • verbesserte Alterungsbeständigkeit
  • einsetzbar bei dynamischen Anwendungen
  • kann auf Teilbereiche der Gummidichtung aufgebracht werden
Menu