Glossar

Rilsan®-Beschichtung

Rilsan Beschichtungen können auf alle Metallteile aufgebracht werden (Voraussetzung: Die jeweiligen Bauteile lassen sich auf die für die Beschichtung notwendige Temperatur erhitzen). Rilsan kann in unterschiedlichen Verfahren aufgetragen werden. Wirbelsinterverfahren – Hier werden die Bauteile so erhitzt, dass die Temperatur über dem Schmelzpunkt des Beschichtungsmaterials liegt. Beim Eintauchen in das Rilsan-Pulver werden die oberflächennahen Pulverteilchen aufgeschmolzen. Bei den elektrostatischen Pulversprühverfahren, wird das Rilsan-Pulver durch eine unter Spannung stehende Düse auf das kalte Bauteil gesprüht. Im Ofen schmilzt das Rilsan -Pulver und eine gleichmäßig geschlossene Oberfläche entsteht. Beim Flammspritzverfahren,wird das Pulver mit Hilfe einer Flamme erhitzt und unter Zuführung von Druckluft auf das Bauteil aufgespritzt. Das durch die Flamme bereits angeschmolzene Pulver schmilzt auf der vorgewärmten Fläche völlig auf und bildet hier eine gleichmäßige geschlossene Oberfläche.

Rhenotherm führt keine Rilsan Beschichtungen aus. Fragen Sie uns nach Alternativen.

Menu