Glossar

Applikation

Der Begriff Applikation stammt vom lateinischen applicare ‚anlehnen‘, ‚sich anschließen‘ und bezeichnet das Aufbringen eines Materials mit bestimmten Eigenschaften auf ein Grundmaterial. Das Applizieren beschreibt also das Aufbringen der Beschichtung auf das Werkstück.

Bei der Applikation lässt sich unterscheiden, in welcher Form die Beschichtung aufgetragen wird, z. B. als Dispersion oder in Pulverform. Des Weiteren lässt sich die Applikationstechnik differenzieren, z. B. die Beschichtung per Hand, im Trommelverfahren, mittels Zentrifuge oder per Roboter.

Menü
Scroll to Top