Rhenoguard® AS Antibakterielle Beschichtung 2017-07-21T08:12:48+00:00

Antibakterielle Beschichtung

Mikroorganismen siedeln sich auf allen Oberflächen in unserer Umwelt an und können sich in der Regel ungehindert vermehren. Sie stellen ein großes Gesundheits- und Infektionsrisiko dar. Vor allem in lebensmittelverarbeitenden Betrieben und medizinischen Einrichtungen herrschen deshalb strenge Vorgaben an Sauberkeit und Hygiene. Oberflächen, die häufig von verschiedenen Personen berührt werden (z.B. Türklinken, Tische, Folientastaturen) oder mit Lebensmitteln in Berührung kommen, müssen deshalb bislang aufwendig gereinigt und desinfiziert werden.

Die Oberflächenbeschichtung Rhenoguard® AS tötet Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzkulturen zuverlässig ab. Die Ansiedlung und Übertragung von Keimen wird reduziert und somit ein dauerhafter Schutz vor Krankheitserregern gewährleistet.


Beschreibung:

Es handelt sich um eine Beschichtung basierend auf Polyester, Polyurethan und einem antibakteriell wirksamen Additiv. Das Werkstück wird vor der Lackierung thermisch oder chemisch entfettet und sandgestrahlt. Die Lackschicht wird aufgetragen und durch einen Sinterprozess ausgehärtet.


Interner Test:

In einem intern durchgeführten Test wurde die Beschichtung auf die Probe gestellt. Dazu wurde die Keimansammlung auf zwei Türklinken untersucht. Getestet wurden eine mit Rhenoguard® AS beschichtete und eine unbeschichtete Türklinke. Beide Klinken unterlagen eine Woche lang der gewöhnlichen täglichen Benutzung und wurden während dieser Zeit nicht gereinigt. Nach Ablauf dieser Woche wurden beide Klinken einem Abklatschtest zur Bestimmung der Gesamtkeimzahl unterzogen. Folgende Bilder haben sich ergeben (zur Vergrößerung bitte auf die Bilder klicken):

Antibakterielle Beschichtung, Rhenoguard® AS
Antibakterielle Beschichtung, Rhenoguard® AS tötet Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzkulturen.
Antibakterielle Beschichtung, Rhenoguard® AS
Antibakterielle Beschichtung, Rhenoguard® AS tötet Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzkulturen.

Wie eindeutig zu erkennen ist, fällt die Keimbelastung der beschichteten Türklinke wesentlich geringer aus. Somit weist die mit Rhenoguard® AS beschichtete Klinke – trotz unzureichender Reinigung – eine nachgewiesen bessere Hygiene auf.

Wirkmechanismus der antibakteriellen Additive:

Abbildung 1 Schema des Wirkmechanismus

Abbildung 1 Schema des Wirkmechanismus

Durch Einsatz spezieller metallorganischer Additive werden kontinuierlich Ionen gebildet, die sich durch eine besonders hohe antimikrobielle Wirksamkeit auszeichnen. Diese Ionen können gezielt die Zellwände und Stoffwechselsysteme primitiver Organismen, wie z.B. Bakterien, Viren, Pilze und Algen, angreifen:

  • Die Replikation der DNA und damit die Zellteilung wird gehemmt.
  • Der Stoffwechsel wird durch Inhibierung der Enzyme gehemmt.
  • Die Zellmembran der Organismen wird zerstört.


Nachweis der antimikrobiellen Wirkung:

Die Beschichtung wurde in einem unabhängigen Labor auf ihre Wirksamkeit gegen zwei typische Testorganismen (Escherichia Coli [ATCC 4157] und Bacillus subtilis [ATCC 6051]) getestet. Ergebnis:

E. coli => nach 3h sind 99,9% der Organismen abgetötet B. Sub. => nach 3h sind 99,9% der Organismen abgetötet

E. coli => nach 3h sind 99,9% der Organismen abgetötet
B. Sub. => nach 3h sind 99,9% der Organismen abgetötet


Typische Einsatzgebiete:

  • Krankenhauseinrichtungen – Vermeidung multiresistenter Keime
  • Medizintechnik, Pharmazeutischer Bereich – Keimabtötende Beschichtung
  • Filtersysteme Klima- und Gebäudetechnik – Reduktion von Pilzen, Viren, Bakterien
  • Lebensmittelindustrie und Haushaltsgeräte – Schutz vor Pilzen
  • Wasserleitungen, Heizkessel – Fernbleiben von Legionellen, Algen etc.
  • Tür- und Haltegriffe im privaten und öffentlichen Bereich (z.B. Bus & Bahn)