O-Ring Beschichtung

Rhenolub RB

O-Ring Beschichtung

Durch das Aufbringen einer Mischung aus PTFE und Bindeharzen oder einer Mischung aus Polyurethan und Bindeharzen z.b bei einer O-Ring Beschichtung wird die Oberfläche mit einer elastischen Schicht mit einer Dicke von etwa 25 bis 35 µm versehen. Die Verbindung ist mit dem Elastomer fest haftend und bleibt elastisch. Der Reibungskoeffizient wird deutlich verbessert.

In den letzten Jahren zeichnen sich bei einer O-Ring Beschichtung und bei Dichtungen neue Anforderungen und Trends ab. Die automatische Montage, eine Silikon- und Lackbenetzungsstörungsfreiheit, eine Reduzierung der Reibung bei dynamischen Anwendungen, sowie eine chemische Beständigkeit werden vermehrt gewünscht.

  • Automatische Montage:
    Die Gummiteile müssen so behandelt werden, daß sie ohne Probleme vereinzelt werden können und dass die Montage reibungslos erfolgen kann.
  • Silikon- und Lackbenetzungsstörungsfreiheit:
    In der Lackiertechnik müssen alle Gummiteile so behandelt sein, dass die Haftung des Lackes gewährleistet ist.
  • Reduzierung der Reibung:
    Je nach Einsatzbereich sollen Stick-slip-Erscheinungen und hohe Losbrechkräfte verhindert werden.
  • Chemisch beständig:
    Quellung und Auflösung der Gummiteile sollen verhindert werden.

Vorteile der O-Ring Beschichtung

  • dauerhaft geringer Reibungskoeffizient
  • bleibende gute Trockenlaufeigenschaften
  • kein Stick-slip-Effekt
  • verbesserte Alterungsbeständigkeit
  • einsetzbar bei dynamischen Anwendungen
  • kann auf Teilbereiche der Gummidichtung aufgebracht werden