BMBF-Forschungsprojekt „Nanobiotechnologie“, ehem. Fkz: 13N8673-76

(Laufzeit: Nov. 2004 – Okt. 2007)

Bereits 2004 hatte Rhenotherm seine Expertise in den Bereichen Oberflächenstrukturierung und Funktionelle Beschichtung in einem Verbundprojekt eingebracht (http://www.nanobio.de/). Geleitet durch Hrn. Prof. Neinhuis, TU Dresden, sollte derbiologische Beschichtungsstoff Tetraetherlipid (TEL) auf stark strukturierten Untergründen (Metalle etc.) eine nur 4 nm starke Beschichtung mit sehr guten antiadhäsiven Eigenschaften ausbilden.
Die abschließende Bewertung der Projektergebnisse steht noch aus, doch mussten wir feststellen, dass die TEL auf den im Projekt getesteten Oberflächen nach sehr guter Anfangsleistung ihre antiadhäsiven und hydrophoben Eigenschaften nicht über einen längeren Zeitraum aufrecht halten konnten. Dieses Verhalten konnte bis zum Projektende nicht aufgeklärt oder beseitigt werden.
Die sehr guten Ergebnisse in Bezug auf Strukturierung metallener Untergründe werden im BIONA-Projekt weiter erforscht und als Grundlage für Beschichtungsmaterialien aus Fluorpolymeren und Silikonen genutzt.

Fkz: 13N8673-76

Scroll to Top