BMBF-Forschungsprojekt „Hierarchisch strukturierte Beschichtungen“ (HIRSTRU), Fkz: 01RB0704A

(Laufzeit: Dez. 2007 – Nov. 2010)

Rhenotherm engagierte sich erneut in einem öffentlich-geförderten Forschungsprojekt: die BIONA-Förderrichtlinie (Bionische Innovationen für nachhaltige Produkte und Technologien) ermöglichte die Förderung angewandter Forschung in Industrie und Instituten und unterstützte besonders Anwendungen im Bereich der Bionik.

Aufbauend auf den Forschungsergebnissen des Nanobiotechnologie-Projekts (siehe dort) wurde innerhalb der dreijährigen Projektlaufzeit die Erzeugung und Optimierung dauerhafter Mikro- und Nanostrukturen auf Metallen, v.a. Stahl, eingehender untersucht und zur Serienreife gebracht. Gemeinsam mit zwei Partnern aus Dresden (Institut für Botanik der TU Dresden, Lehrstuhl Botanik sowie Nehlsen-BWB Flugzeuggalvanik Dresden GmbH) hat Rhenotherm zur Entwicklung vielgestaltigertechnisch-optimierter Antihaftbeschichtungen aus PTFE, FEP, PFA oder Silikon, basierend auf dem biologischen Prinzip der Strukturierung von Oberflächen zum Zwecke der Verringerung der Kontaktfläche, beitragen. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes ist die neuartige Lotuflon® – Beschichtung entstanden, deren superhydrophobe Eigenschaften durch eine hierarchisch aufgebaute Grundstruktur erzeugt werden.

Scroll to Top