Neues Patent für Antihaftbeschichtungen auf PEEK-Basis

Durch das intensive und langjährige Engagement in Forschung und Entwicklung wurden bereits mehrere schützenswerte Beschichtungssysteme entwickelt, die das fachliche Know-How und das hohe Innovationspotential von Rhenotherm widerspiegeln. Das neue Patent für Antihaftbeschichtungen auf Basis von PEEK zählt ebenfalls dazu.
Weitere Informationen

Patentierte PEEK-Beschichtungen von Rhenotherm

Das Patent bezieht sich auf einen speziellen Schichtaufbau, in dem der Hochleistungskunststoff PEEK (Polyetheretherketon) enthalten ist, welcher unmittelbar, als Primer (Haftvermittler) oder Einschichter, auf die Oberfläche des zu beschichtenden Werkstückes aufgebracht wird. Damit bezieht sich das Patent auf nahezu die gesamte PEEK-Produktpalette von Rhenotherm.

Vorteile von PEEK-Beschichtungen

Im Vergleich zu herkömmlichen Antihaftbeschichtungen zeichnen sich die PEEK-Systeme von Rhenotherm durch verbesserte Eigenschaften hinsichtlich Kratzfestigkeit, Temperaturbeständigkeit, Wasserdampfdichtigkeit und Korrosionsbeständigkeit aus. Das PEEK bindet sich – in Kombination mit Fluorpolymeren und eventuell weiteren Additiven – hervorragend an die Oberfläche des zu beschichtenden Werkstückes, so dass Beschichtung und Substrat sehr fest miteinander verbunden sind. Hierdurch wird gegenüber herkömmlichen Fluorkunststoffschichten eine verbesserte Abrasionsbeständigkeit erreicht. Durch den hohen Schmelzpunkt von PEEK sowie die für einen Kunststoff vergleichsweise hohe Härte ergibt sich auch unter erhöhter Einsatztemperatur eine äußerst hohe Kratzbeständigkeit, die auch bei Temperaturen von mehr als 260°C bestehen bleibt.

Anwendungsbeispiele

Antihaftbeschichtungen mit PEEK eignen sich besonders für die Lebensmittel-, Klebstoff-, Gummi- und lackverarbeitende Industrie. Hier werden PEEK-Beschichtungen vor allem für Bauteile oder Flächenbereiche empfohlen, die einer vergleichsweise hohen Temperaturbelastung ausgesetzt sind und an denen Lebensmittel, Klebstoffe oder schmelzflüssige Kunststoffe wie PE nicht haften sollen.

Weitere Informationen

Das Rhenotherm‐Team berät Sie gerne zu den patentierten PEEK-Beschichtungslösungen: Kontakt

 

Download (PDF, 244KB)


Kempen, 15.09.2016

2016-12-21T17:56:41+00:00 Aktuell|